WIE VIEL OFFICE STECKT IN DEINEM HOME?

 
 

WAS FEHLT, WENN WIR NICHT DRAUßEN ARBEITEN DÜRFEN?

#Aufopferung


Der Begriff »Doppelbelastung« – im englischen Sprachraum spricht man von »second shift« – beschreibt in der Regel die Lebensrealität von Müttern, die zum einen erwerbsarbeiten, zum anderen sich um Kinder und Haushalt kümmern. Dass er für Männer nur selten Verwendung findet, hat gute Gründe: Sie übernehmen nachweislich deutlich weniger unbezahlte Arbeit als Frauen, schon bei der Kindererziehung, aber auch später in der Pflege von Angehörigen. Selbst wenn sowohl die Mütter als auch die Väter minderjähriger Kinder beide in Vollzeit arbeiten, ist der Unterschied in der unbezahlten Arbeit signifikant: In einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (2017) verbrachten die Frauen im Schnitt drei Stunden pro Tag mit Hausarbeit, Männer zwei. Teresa Bücker




#Chaos





#Vereinbarkeit






 

HOME-OFFICE UND KINDERBETREUUNG IN DREI WORTEN?

#Aufopferung


Der Begriff »Doppelbelastung« – im englischen Sprachraum spricht man von »second shift« – beschreibt in der Regel die Lebensrealität von Müttern, die zum einen erwerbsarbeiten, zum anderen sich um Kinder und Haushalt kümmern. Dass er für Männer nur selten Verwendung findet, hat gute Gründe: Sie übernehmen nachweislich deutlich weniger unbezahlte Arbeit als Frauen, schon bei der Kindererziehung, aber auch später in der Pflege von Angehörigen. Selbst wenn sowohl die Mütter als auch die Väter minderjähriger Kinder beide in Vollzeit arbeiten, ist der Unterschied in der unbezahlten Arbeit signifikant: In einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (2017) verbrachten die Frauen im Schnitt drei Stunden pro Tag mit Hausarbeit, Männer zwei. Teresa Bücker




#Chaos





#Vereinbarkeit